Buchhandlung A. Müller GmbH in Degerloch
Kontakt | Newsletter | AGB und Widerrufsbelehrung | Online-Streitschlichtungsplattform | Datenschutz | Impressum
Unsere Öffnungszeiten Mo - Fr: 9:00 - 18:30 Uhr | Sa: 9:00 - 14:00 Uhr

Buchtipps

Susanne  Zuckschwerdt

von
Susanne
Zuckschwerdt

Simone
Bühler
Christine
Beck
Katharina
Blencke-Dörr
Eva
Braun
Helga
Hilzenbecher
Andrea
Klein
Marlene
Kunz-Schweikert
Waltraud
Lorenz
Nicole
Müller
Jessica
Schmöker
Cornelie
Steidel
Susanne
Zuckschwerdt


19.06.2017

Arnon Grünberg

Couchsurfen und andere Schlachten

Arnon Grünberg bereist in seinem Buch ungewöhnliche Orte in aller Welt und trifft die verschiedenartigsten Menschen. Er reist nicht als Pauschaltourist mit Luxus und Komfort, sondern besucht die Gefangenen in Guantanamo, trifft die deutschen Truppen in Afghanistan oder ist auf Brautschau in der Ukraine. Er mischt sich unter die Menschen und ist sich nicht zu schade, wodurch sein Buch an Glaubhaftigkeit und Authentizität gewinnt. Mit viel Witz, Ironie und einer Spur Sarkasmus verbindet er seine Erlebnisse vor Ort mit den politischen, gesellschaftlichen, aber auch kulturellen Bedingungen der Länder.


Das Buch ist wunderbar geeignet für alle, die sich abseits der gängigen Reiseempfehlungen informieren möchten und Interesse zeigen an Ländern und Menschen die nicht immer im Vordergrund stehen. Es ist amüsant, flott geschrieben und trotz allem Humor regt es zum Nachdenken an. Sehr lesenswert!

(Susanne Zuckschwerdt)

Diogenes Verlag, 13,00 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-257-24387-1

Bestellen

03.04.2017

Zons, Achim

Wer die Hunde weckt

Im Zentrum der Handlung steht der junge Journalist David Jakubowicz, der für Recherchezwecke nach Afghanistan reist. Als er nur knapp einem Anschlag entgeht, gerät er immer tiefer in ein Geflecht aus Intrigen, Betrug und bewusster Verschleierung. Es fällt ihm zunehmend schwer zu unterscheiden, wer zu den „Guten“ und wer zu den „Bösen“ gehört, da sowohl die Bundesregierung, als auch internationale Organisationen, als sogar seine eigene Zeitung darin verstrickt zu sein scheinen. Er weiß nicht mehr wem er trauen kann. Ihm zur Seite steht die junge Journalistin Emma, die versucht im journalistischen Betrieb Fuß zu fassen. Sie muss aber bald schon feststellen, dass für Frauen und Männer innerhalb der hierarchischen Strukturen eines Medienbetriebs andere Regeln gelten. Dennoch setzt sie sich durch und weiß sich zu behaupten, als auch sie ins Visier gerät.
Im Laufe der Handlung erkennt David seine Feinde und schafft es sich am Ende des Buches heil aus der Affäre zu ziehen.
Das Buch ist ein gut geschriebener politischer Thriller, der es schafft ohne Gewalt, Blut und Horror Spannung zu erzeugen. Außerdem gibt er einen wunderbaren Einblick in die Abläufe innerhalb eines journalistischen Betriebs, welcher sehr authentisch und glaubwürdig wirkt, da der Autor selbst Redakteur bei der süddeutschen Zeitung war.
Ein gut geschriebener politischer Krimi für alle Spannungsbegeisterten!

C.H.Beck, 14,95 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-406-70408-6

Bestellen

23.01.2017

Paulo Coelho

Die Spionin

In seinem Roman, „Die Spionin“ schreibt Paulo Coelho über das Leben der Mata Hari, deren eigentlicher Name Margaretha Geertruida Zelle ist.  Die Geschichte beginnt damit, wie sie noch unbekannt ihrem reichen Mann nach Indien folgt und dort an seiner Seite ein luxuriöses, aber einsames und von Gewalt geprägtes Leben führt. Sie befreit sich von ihm und seinen körperlichen Attacken und gelangt nach Frankreich. Dort beginnt sie, geprägt von ihren Eindrücken aus Asien, als Nackttänzerin zu arbeiten. Ihren großen Erfolg hat sie ihrer Andersartigkeit und ihrem offenen Wesen zu verdanken. Als der Krieg ausbricht soll sie als Spionin für die Deutschen arbeiten. Einsam und von all ihren Freunden verlassen wird sie schließlich hingerichtet und stirbt unter dem Verdacht der Spionage.
Paulo Coelho skizziert einen kurzen Abriss über das Leben der Mata Hari und legt den Schwerpunkt auf die Zeit während des Krieges. Er zeigt, dass es nie wirkliche Beweise für ihre Spionage gab und wie sie letztlich von einer gefeierten Tänzerin, zu einer einsamen Verdächtigen wurde.  Das Buch lädt dazu ein, sich weiter zu informieren und lässt den Mythos Mata Hari neu aufleben.

Diogenes Verlag, 19,90 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-257-06977-8

Bestellen

24.10.2016

Aude le Corff

Das zweite Leben des Monsieur Moustier

Die Geschichte beginnt damit, dass eine Schriftstellerin aus Paris mit ihrer Familie in ein Haus an der Küste zieht. Nicht nur, dass sich ihre Kinder nicht sehr wohl fühlen, zusätzlich kommt der ehemalige Besitzer des Hauses immer wieder und führt sich auf, als wäre es noch immer seines. Sie traut sich nicht, ihm den Schlüssel abzunehmen und so wird es zur Gewohnheit, dass er ein und aus geht, wie er möchte. Im Laufe der Zeit freunden sie sich an und erzählen einander aus ihrer Vergangenheit. Aus der anfänglichen Distanz, wird bald eine Freundschaft mit gebührendem Respekt.
Das Buch beschreibt in einer angenehmen Sprache, wie schwierig es sein kann, aus sich heraus zu gehen und sich anderen zu öffnen. Aber auch mit der Vergangenheit abzuschließen, Fehler einzugestehen und sich für diese auch zu entschuldigen.

Insel Verlag, 12,95 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-458-36169-5

Bestellen

08.08.2016

Angelika Jodl

Die Grammatik der Rennpferde

Die Protagonistin des Romans unterrichtet Deutsch als Fremdsprache. Die Verwendung der korrekten Ausdrucksweisen und Satzstrukturen liegt  ihr genauso am Herzen, wie ein klar strukturierter Alltag, Rituale und kitschige Filme, die sie aber nur heimlich alleine schaut. Gleichzeitig beneidet sie aber ihre Kollegen, die im Gegensatz zu ihr locker, lässig und unbeschwert zu sein scheinen. Als sie eines  Tages einem russischen Pferdepfleger Deutsch beibringen soll, beginnt durch Zufall das Abenteuer ihres Lebens. Sie willigt ein, ihm das Geld für den Kauf eines Pferdes zu leihen und verlässt ihr solides Münchner Stadtleben, um mit ihm auf seinem Hof zu leben.  Im Laufe der Zeit lernen sie einander kennen und lieben und Stück für Stück bricht ihr gekanntes, langweiliges Leben in sich zusammen.

Doch als er eines Tages plötzlich nach Russland verschwindet, kehrt sie zurück nach München und in ihren alten Job. Sie stellt aber schnell fest, dass sie nicht mehr glücklich ist und selbst die  Sissi-Filme haben  nicht mehr die rettende Wirkung auf sie.  Außerdem gelangt sie zu der Überzeugung, dass die sonst so bewunderten Kollegen hinter ihrer aufgesetzten Fassade auch nur Menschen mit Fehlern und Makeln sind. Als ihr russischer Freund plötzlich auf einem Fest ihrer Schule auftaucht, beginnt für sie nach einigem Hin und Her mit ihm zusammen ein neues Leben, mit Sprachschwierigkeiten, kulturellen Unterschieden, aber auch viel gelebtem Kitsch, der nun nicht mehr nur im Film stattfindet.


Das Buch ist eine schöne, gute Unterhaltung für das Sofa oder den Strand. Es eignet sich für alle, die romantische Filme, Pferde oder die korrekte Verwendung der Sprache mögen und vielleicht auch ab und zu eine Veränderung brauchen, um zu wissen was sie wirklich möchten. 

 

DTV, 14,90 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-423-26105-0

Bestellen

21.03.2016

Abbas Khider

Ohrfeige


Abbas Khider beschreibt in seinem Roman „Ohrfeige“ das Schicksal eines Flüchtlings. Der Ich-Erzähler schildert kurz seine Eindrücke während der Flucht, was ihm geschehen ist und wie er dann letztendlich in Deutschland gelandet ist. Er musste seine Familie verlassen, all sein Geld, das die Familie für seine Flucht angespart hatte, ging an den Schlepper, der ihn anstatt wie vereinbart nach Paris - nach Deutschland gebracht hat. Nachdem er von den Behörden aufgegriffen wird, landet er letztendlich in einer Flüchtlingsunterkunft in Bayern.
Er schildert sehr eindrücklich seine Schwierigkeiten mit den Behörden, die weder Verständnis haben für seine Situation, noch seine Sprachschwierigkeiten, die Eintönigkeit in seiner Unterkunft und die ständige Angst wieder in die alte Heimat geschickt zu werden. Um der Langweile zu entgehen fängt er an illegal zu arbeiten, aber auch hier bleibt die ständige Angst. Nichts scheint wirklich zu gelingen, weder die Arbeit, noch seine Beziehung zu einer Frau, noch wird es ihm möglich gemacht Deutsch zu lernen. Immer wieder beschreibt er seinen Ärger und seinen Frust über seine Situation. Der Roman ist sehr allgemein gehalten und der Inhalt kann auf die Situation sämtlicher Flüchtlinge übertragen werden. Ihr schwierige Flucht ins Ungewisse, ihre Probleme mit den Behörden und schließlich die mangelnde Perspektive und die Angst davor was passieren wird.

Abbas Khider schreibt in einer einfachen, aber nicht langweiligen, flotten, aber auch teilweise sehr deutlichen Sprache. Er nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht zu schildern, wie sich seine Hauptfigur fühlt und wie er seine Gefühle darstellt. Der Roman ist aktuell, bewegend und regt zum Nachdenken an, sowohl darüber, wie schrecklich und ausweglos die Situation vieler Flüchtlinge ist, aber auch dazu, die eigene Lebenssituation stärker zu schätzen.

 

Hanser, 19,90 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-446-25054-3

Bestellen

11.01.2016

Elke Reichart

Was heißt hier Respekt?!


In ihrem Buch, „Was heißt hier Respekt“ schreibt Elke Reichart darüber, was Respekt bedeutet und in welchen verschiedenen Bereichen er auftritt, eine Rolle spielt und wie er ausgelebt wird. Sie beginnt mit einer Definition und dem Unterschied zwischen Respekt und Toleranz und warum man jemandem Respekt entgegenbringt. Ob dieser Respekt natürlich entsteht oder durch Angst, Druck oder die überlegene Position des anderen bewirkt wird. Sie beleuchtet durch Interviews Respekt in der Schule, das Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern, im Beruf zwischen Angestellten und Vorgesetzten, im Sport aber auch in Beziehungen. Die interviewten Personen schildern wann für sie Respekt anfängt, aber auch aufhört und wann sie sich respektlos behandelt fühlen.


Das Buch ist ein Jugendbuch für Jugendliche ab 14 Jahren. Es eignet sich aber auch für Erwachsene sehr gut und passt mit seinem Inhalt gut in die momentane soziale und politische Lage, da es zum Nachdenken anregt und man reflektiert, ob man wirklich immer Respekt zeigt.

 

Hanser Verlag, 9,95 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-423-62610-1

Bestellen



- Weiter blättern