Buchhandlung A. Müller GmbH in Degerloch
Kontakt | Newsletter | AGB und Widerrufsbelehrung | Online-Streitschlichtungsplattform | Datenschutz | Impressum
Unsere Öffnungszeiten Mo - Fr: 9:00 - 18:30 Uhr | Sa: 9:00 - 14:00 Uhr

Buchtipps - Krimi

01.01.2013

Eliot Pattison

Der tibetische Verräter

Ein Buchtipp von Ihrer Buchhandlung A. Müller

1942 schickte Franklin Roosevelt einen Mann namens Ilja Tolstoi, den Enkel von Leo Tolstoi, auf eine Reise nach Tibet, um Versorgungswege zu erkunden und einen Dialog zwischen Tibet und den Vereinigten Staaten zu suchen.
Als zehn Jahre später die Chinesen Tibet okkupierten, starteten die Amerikaner eine geheime Operation. Von 1959 bis 1964 wurden dutzende Tibeter im Camp Hale in den Bergen Colorados von der CIA militärisch ausgebildet. Anschließend brachte man sie mit Zivilflugzeugen nach Tibet zurück, wo sie jahrelang einen bewaffneten Kampf gegen die chinesischen Besatzer führten.
Auch nach 1964 blieb der Kontakt der tibetischen Widerstandsarmee "Vier Flüsse, sechs Gebirge" per Funk mit den Amerikanern bestehen. Der Rest dieser Armee legte erst 1971 die Waffen nieder, als der Dalai Lama die Kämpfer bat, nicht länger ihre Leben für eine vergebliche Sache zu opfern. Dieser wenig bekannte Teil der Geschichte ereignete sich am Fuß des Mount Everest, von den Tibetern Chomolungma, Mutter des Universums, genannt. Diese Region litt und leidet heute noch unter den brutalen Repressionen der chinesischen Behörden. Da dieser Teil Tibets für seine Einwohner eine besondere spirituelle Bedeutung besitzt, wurden dort beinahe alle Tempel und Klöster zerstört und ihre Mönche exekutiert oder in Arbeitslagern und Spezialkliniken zur Behandlung krimineller "Störungen" inhaftiert.
Vor diesem Hintergrund spielt der neue Roman von Eliot Pattison. Sein chinesischer Exinspektor Shan, selbst Opfer chinesischer Willkür und Machtstrebens, ermittelt auf eigene Faust in einem Mordfall, bei dem eine chinesische Politikerin und eine amerikanische Bergsteigerin ermordet wurden. Shan kämpft gegen Vertuschung, Korruption und Kaltblütigkeit. Und er will seinen Sohn retten, der in einer chinesischen Spezialklinik interniert ist. Aber dafür muss er die wirklichen Mörder finden.

Ein spannender Roman, der dem Leser die Kultur und das Schicksal Tibets in erschütternder Weise ein Stück näher bringt.

Aufbau, 9,95 Euro
(inkl. MwSt., versandkostenfrei, Lieferzeit: ca. 2 Tage)
ISBN 978-3-7466-2633-8

Bestellen


Weitere Buchtipps Krimi

Susanne Kliem

Das Scherbenhaus
Details

Wolfgang Schorlau

Die schützende Hand
Details

M.J.Arlidge

D.I. Grace: Einer lebt, einer stirbt
Details

J. Jefferson Farjeon

Geheimnis in Weiß
Details

Yrsa Sigurdardóttir

DNA
Details

Ursula Poznanski

Stimmen
Details

Oliver Bottini

Ein paar Tage Licht
Details

James Carol

Broken Dolls - Er tötet ihre Seelen
Details

Sandrone Dazieri

In der Finsternis
Details

Nicole Neubauer

Kellerkind
Details

Sara Gran

Das Ende der Welt
Details

Carl-Johan Vallgren

Schattenjunge
Details

Tom Hillenbrand

Drohnenland
Details

Annelie Wendeberg

Teufelsgrinsen
Details

Jessica Kremser

Frau Maier hört das Gras wachsen
Details

Jussi Adler-Olsen

Erlösung
Details

John Hart

Das letzte Kind
Details

Heinrich Steinfest

Gewitter über Pluto
Details

Wolfgang Kaes

Bitter Lemon
Details

Jakob Arjouni

Bruder Kemal
Details

Fred Vargas

Der verbotene Ort
Details

Tana French

Totengleich
Details

Gabi Kreslehner

Das Regenmädchen
Details

Oliver Bottini

Der kalte Traum
Details

Jason Starr

Stalking
Details

Hakan Nesser

Die Perspektive des Gärtners
Details

Arnaldur Indridason

Kälteschlaf
Details

Camilla Grebe und Asa Träff

Die Therapeutin
Details

Viveca Sten

Tödlicher Mittsommer
Details

Deon Meyer

Dreizehn Stunden
Details

Gillian Flynn

Finstere Orte
Details

Kate Summerscale

Der Verdacht des Mr Whicher
Details

Christine Lehmann

Mit Teufelsg'walt
Details

Michael Theurillat

Sechseläuten
Details

Matthew Quirk

Die 500
Details

Ingrid Noll

Ehrenwort
Details

Colin Cotterill

Dr. Siri und seine Toten
Details

Sara Gran

Die Stadt der Toten
Details